Öffnungszeiten des Elternverbandes - Home Office

Der Elternverband hörgeschädigter Kinder informiert:
Aufgrund der Notstandmaßnahmen in Zusammenhang mit dem Coronavirus werden wir im Home Office arbeiten.
Das Sekretariat ist am Vormittag unter der Nummer +39 371 435 1194 (auch WhatsApp) oder per Mail: info(at)ehk.it  erreichbar.
Die Familien- und Jugendbegleitung ist von Montag bis Freitag von 8:00-11:00 Uhr unter der Handynummer: 346 9444 761(auch WhatsApp) oder per E-Mail: family(at)ehk.it erreichbar.
Danke!

 L'Associazione Genitori Bambini Audiolesi informa:
A seguito delle misure di emergenza relative al Coronavirus, il nostro ufficio è raggiungibile la mattina al numero +39 371 435 1194 (anche WhatsApp) o via e-mail: info(at)ehk.it.
L`assistenza per famiglie e giovani è disponibile da lunedì a venerdì dalle ore 8:00 alle 11:00 al numero di cellulare: 346 9444 761 (anche WhatsApp) o via e-mail: family(at)ehk.it.
Grazie!

Coronavirus: Barrierefreier Zugang zu Informationen auch für hörgeschädigte Bürgerinnen und Bürger - informazioni senza barriere anche per non udenti

Update 29.05.2020:

Video von der Medienkonferenz am 28. Mai 2020 mit Übersetzung in deutsche und italienische Gebärden

Video del 28 maggio con la traduzione in lingua dei segni:

https://youtu.be/eWANIrIyZU4

Schriftprotokoll, deutsch (Thema auswählen: Verschriftlichung der Virtuellen Landesmedienkonferenz):

http://www.provinz.bz.it/sicherheit-zivilschutz/zivilschutz/coronavirus-downloads-dokumente-zum-herunterladen.asp?publ_cate_id=22378

Protocollo scritto italiano (scegliere tematica: Contenuti in forma scritta della conferenza stampa virtuale della Provincia):

http://www.provincia.bz.it/sicurezza-protezione-civile/protezione-civile/coronavirus-downloads-documenti-da-scaricare.asp

Dies war die letzte Medienkonferenz!

Questa era l’ultima conferenza stampa!

Protokoll - protocollo: 

Deutsch - italiano 

Euer EHK-Team - Il vostro Team EHK

Eigeninitiative des Landeshauptmannes - Ansprache auf Facebook mit Untertitel

Hallo an alle,

Landeshauptmann Dr. Arno Kompatscher hat seine Ansprache zum  1. Mai  - Tag der Arbeit auf Facebook mit Untertiteln gesendet. Auf unsere Nachfrage hin wurde uns mitgeteilt, dass dies auf Eigeninitiative des Landeshauptmannes erfolgt ist. Wir haben uns beim Landeshauptmann dafür bedankt und hoffen, dass nun wieder ein weiterer Schritt zum Abbau von akustischen Barrieren gemacht wurde.

Hier findet ihr die Ansprache des Landeshauptmannes mit Untertiteln:

https://www.facebook.com/arnokompatscher.bz/videos/1422385521297618/

Euer EHK Team

Wichtig!

Mundschutzpflicht:

In den neuen nationalen Bestimmungen (decreto ministeriale del 26 aprile 2020)  und den Bestimmungen der Provinz Bozen vom 26. April 2020 wird auch die Mundschutzpflicht geregelt.

Demnach sind Kinder unter sechs Jahren sowie Menschen mit Behinderung vom Tragen des Mundschutzes befreit: 

„Menschen mit Behinderung und jene Menschen, die aufgrund des besonderen körperlichen bzw. psychischen Zustandes den Gebrauch von Schutzmasken nicht tolerieren, sind von der Pflicht, Nase und Mund zu bedecken, befreit. Sie müssen jedoch die Regeln zur persönlichen Distanzierung beachten. “ (Rundschreiben LH Kompatscher vom 26.04.2020 )

Mascherine obbligatoria:

La nuova normativa nazionale (decreto ministeriale del 26 aprile 2020) e il regolamento della Provincia di Bolzano del 26 aprile 2020 disciplinano anche l'obbligo di indossare le mascherine.

Di conseguenza, i bambini sotto i sei anni e i disabili sono esentati dall'uso del paradenti: 

" Le persone disabili e quelle che per particolari condizioni psicofisiche non tollerino l’utilizzo delle mascherine sono esonerate dall’obbligo di coprirsi naso e bocca. Debbono però rispettare le regole sulle distanze personali. "(ordinanza del presidente del 26.04.2020).

Neue Website/nuovo sito!!!

Auf der Seite  #NeustartSüdtirol findet man alle Förder- und Hilfsmaßnahmen im Zuge der Coronakrise: https://neustart.provinz.bz.it

Sul sito web #AltoAdigesiriparte si trova tutte le informazioni relative alle misure di sostegno e aiuto per far fronte alla crisi dovuta al Coronavirus: https://siriparte.provincia.bz.it

Vadumekum - ein Leitfaden für die Familien

Sehr geehrte Mitglieder, 

wir hoffen, dass es Euch und Euren Familien gut geht. 

Wir leben zurzeit in einer schwierigen Situation und das Leben in Isolation stellt uns vor große Herausforderungen. Aber es ist uns auch bewusst, dass wir durch diese Maßnahmen die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen können, damit wir so schnell wie möglich wieder in unser gewohntes Leben zurückkehren können. 

Wir haben deshalb für Euch ein Vademekum mit einigen Ratschlägen oder guten Praktiken zusammengestellt. 

Hier könnt ihr den Leitfaden herunter laden. 

Euer EHK-Team 

Vademecum - per la famiglia

Gentili soci,

speriamo che tutti voi ed i vostri familiari stiate bene.

Siamo consapevoli del difficile momento che stiamo tutti attraversando con l’isolamento, volto a limitare la diffusione del Coronavirus e poter riprendere quanto prima con la vita di sempre.

Abbiamo dunque pensato di fornire un vademecum con alcuni consigli o buone prassi.

Qui si più caricare il vademecum

Il vostro Team EhK

Einschreibungen in die Wohngemeinschaft

Ab jetzt sind die Voreinschreibungen für die Aufnahme in die Wohngemeinschaft für das Schuljahr 2020/21 möglich. Das ausgefüllte Formular kann an die E-Mail www(at)ehk.it geschickt werden.

Für ein persönliches Gespräch wenden Sie sich bitte an die Heimleiterin Corinne Bertoncini: Tel. 347 943 61 02
oder E-Mail: whg(at)ehk.it.

 

 

Der Elternverband hörgeschädigter Kinder

Der Elternverband hörgeschädigter Kinder hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Eltern selbst in ihrer schwierigen Erziehungsaufgabe zu unterstützen, durch Bildungswochen für die Familien, Tagungen, Vorträge, Angebot von Fachzeitschriften und -büchern, durch Förderwochen für die Kinder und durch gemütliche Treffen der Familien.

Der Elternverband pflegt auch Kontakte zu Fachleuten, Einrichtungen und Elternverbänden im Ausland, wodurch wir versuchen, möglichst gut über die neuesten Entwicklungen informiert zu sein. Gleichzeitig setzt sich der Elternverband mit viel Energieaufwand und Nachdruck bei den zuständigen Südtiroler Politikern und Verantwortlichen dafür ein, dass für die oben erwähnten Hilfen gesorgt wird: das bedeutet eine ausreichende Zahl von Fachleuten in den REHA-Diensten, in den Kindergärten und Schulen, die für die Behandlung von Hörproblemen entsprechend geschult und ständig fortgebildet werden.

Nur wenn wir alle zusammenhelfen, können wir das gemeinsame Ziel erreichen, dass sich unsere Kinder durch möglichst optimale Förderung und gute Erziehung zu selbständigen und glücklichen Menschen entwickeln und zu einem selbstverantwortlichen Leben in unserer Gesellschaft befähigt werden.